Pressemitteilung

MOIA zum Neustart in Hannover mit vollelektrischer Flotte

  • Gold-gelb statt dunkelblau: Lokal emissionsfreie Fahrzeuge ab dem 21. August auf der Straße
  • Hannover wird grĂ¶ĂŸte deutsche Stadt mit stadtweitem, vollelektrischem Ridepooling
  • Neuer Betriebshof mit Ladeinfrastruktur eingeweiht
  • Mitarbeiter kehren aus Kurzarbeit zurĂŒck

Berlin/Hannover, 17. August 2020 – Es ist ein Meilenstein auf dem Weg zu mehr umweltfreundlicher MobilitĂ€t in Hannover: MOIA gibt am 21. August den Startschuss fĂŒr vollelektrisches Ridepooling. Hannover wird damit zur grĂ¶ĂŸten deutschen Stadt, in der emissionsfreies Ridepooling im gesamten Stadtgebiet verfĂŒgbar ist. Die heutige Premierenfahrt im MOIA +6 in der niedersĂ€chsischen Landeshauptstadt teilten sich Thomas Hermann, BĂŒrgermeister der Stadt Hannover und der CEO der MOIA Operations Germany GmbH Jens-Michael May. Ab Freitag stehen die gold-gelben Fahrzeuge dann allen Hannoveranern als umweltfreundliche, lokal emissionsfreie Alternative zum Auto und als ErgĂ€nzung zum öffentlichen Nahverkehr zur VerfĂŒgung.
 
Jens-Michael May, CEO der MOIA Operations: „Nach der Corona-bedingten Pause nehmen wir den Betrieb mit neuen Fahrzeugen wieder auf. Wir stellen unsere Flotte zu 100 Prozent auf Elektro um, zwei Jahre frĂŒher als geplant. Mit unseren MOIA-Fahrzeugen bieten wir den Hannoveranern ein Angebot, das sich in Hinblick auf Bequemlichkeit und VerfĂŒgbarkeit mit dem privaten Auto messen kann. ElektromobilitĂ€t wird in Hannover ab jetzt fĂŒr jeden verfĂŒgbar. Wer MOIA nutzt, fĂ€hrt bequem, gĂŒnstig und umweltfreundlich durch die Stadt.”

Belit Onay, OberbĂŒrgermeister Hannover: „Hannover arbeitet intensiv an der MobilitĂ€tswende, um den Stadtverkehr flĂ€chendeckend umweltfreundlicher, sicherer und leiser zu machen. Bausteine dabei sind ein starker, emissionsfreier öffentlicher Nahverkehr, eine gute Fahrrad-Infrastruktur und ergĂ€nzende, alternative MobilitĂ€tskonzepte. Ich freue mich daher, dass die MOIA-Flotte bald vollstĂ€ndig elektrisch in der Stadt unterwegs ist. Gemeinsam kommen wir unserem Ziel einen weiteren Schritt nĂ€her.“
 
Neustart mit neuem Fahrzeug: MOIA +6
 
Mit dem gold-gelben MOIA +6 teilen sich bis zu sechs Personen eine Fahrt. Das Fahrzeug steht neben Umweltfreundlichkeit durch den Elektroantrieb auch fĂŒr absoluten Komfort. Es verfĂŒgt ĂŒber ein großzĂŒgiges Raumkonzept mit freistehenden Sitzen, schnelles Internet und einen USB-Port. Es wurde gemeinsam mit Volkswagen Nutzfahrzeuge und Volkswagen OsnabrĂŒck entwickelt. Das Fahrzeug verfĂŒgt ĂŒber eine Reichweite von mehr als 300 Kilometern (WLTP) und kann innerhalb von gut einer halben Stunde zu 80 Prozent geladen werden. Zum Start des Betriebs wird MOIA zunĂ€chst bis zu 40 Fahrzeuge einsetzen und die FlottengrĂ¶ĂŸe flexibel an die Nachfrage anpassen.
 
MOIA ĂŒbertrĂ€gt die bewĂ€hrten Corona-Sicherheitsmaßnahmen aus Hamburg auf Hannover: In den Fahrzeugen gilt eine Maskenpflicht fĂŒr die FahrgĂ€ste, der Fahrgastbereich ist durch Folie vom Fahrer getrennt und das Pooling wird auf fĂŒnf Einzelpersonen beschrĂ€nkt.
 
Neuer Betriebshof an der Vahrenwalder Straße
 
Mit der Wiederaufnahme des Betriebs in Hannover kehren auch die Mitarbeiter aus der Kurzarbeit zurĂŒck. Gleichzeitig wird der Betriebshof an der Vahrenwalder Straße eingeweiht. Das GelĂ€nde mit einer FlĂ€che von 6.500 Quadratmetern bietet KapazitĂ€t fĂŒr rund 110 MOIA-Fahrzeuge inklusive der notwendigen Ladeinfrastruktur. Rund um den Betriebshof sind zunĂ€chst rund 100 Fahrer sowie acht Mitarbeiter mit administrativen TĂ€tigkeiten beschĂ€ftigt, darunter Driver Manager, Betriebsleitung und Service. In einem alten Wasserturm auf dem GelĂ€nde, der bei seiner Fertigstellung im Jahr 1911 als der grĂ¶ĂŸte Wasserturm Europas galt, wurden BĂŒro- und SozialrĂ€ume fĂŒr die Mitarbeiter eingerichtet. Der bisherige Betriebshof in der Podbielskistraße wurde mit Bezug des neuen Betriebshofes geschlossen.
 
Weitere Informationen zu MOIA sowie Fotos finden Sie unter www.moia.io/de-DE/news-center.

---
Über MOIA
MOIA ist ein Tochterunternehmen des Volkswagen Konzerns. Das Unternehmen entwickelt an den Standorten Berlin und Hamburg MobilitĂ€tsdienstleistungen und arbeitet partnerschaftlich mit StĂ€dten und den vor Ort ansĂ€ssigen öffentlichen VerkehrstrĂ€gern zusammen. Derzeit entwickelt und implementiert MOIA ein Ridepooling-System, um individuellen Autoverkehr zu vermeiden und die Straßeninfrastruktur effizienter zu nutzen. StĂ€dte werden von Stau, LĂ€rm und Abgasen entlastet. MOIA bietet seinen Ridepooling-Service seit Sommer 2018 in Hannover an, mit Hamburg folgte am 15. April 2019 die erste Millionenstadt.

Kontakt

Christoph Ziegenmeyer
Head of Communications for PR and Public Affairs
Jennifer Langfeldt
PR Managerin