Unser Kick-off-Meeting

„Wir wollen nicht erst drei Jahre an dem Fahrzeug arbeiten und dann feststellen, dass unsere Kunden in vielen Punkten eine andere Meinung haben“

Jeder, der schon mal an einem großen Projekt gearbeitet hat, weiß, dass man dabei gelegentlich vom Weg abkommen kann. Viel zu oft wirkt ein Konzept, das vor wenigen Monaten noch schlüssig erschien, auf einmal nur noch kompliziert. So eine Situation wollten wir auf jeden Fall vermeiden. 

Während des ersten Co-Creation Day von MOIA in Berlin hatten unsere künftigen Nutzer die Möglichkeit, bei der Produktentwicklung mitzureden und erstmals unsere App zu testen. Schließlich wissen sie am besten, was sie von unserem Fahrzeug und unserem Service erwarten.

An diesem Tag haben wir viel gelernt. Unterschiedliche Menschen haben schließlich ganz unterschiedliche Vorstellungen von Komfort – der eine möchte möglichst einfach ins Fahrzeug einsteigen, die andere wünscht sich ein schlankeres App-Design.

„Wir wollen nicht erst drei Jahre an dem Fahrzeug arbeiten und dann feststellen, dass unsere Kunden in vielen Punkten eine andere Meinung haben“, sagt Christian Rosen, Head of Vehicle Management & Concepts. Um das zu verhindern, möchten wir zusammen mit unserer Community erforschen, wie eine zeitgemäße Mobilitätslösung aussehen kann. Und zwar nicht durch anonyme Umfragen, sondern im Gespräch auf Augenhöhe.