„Ich träume von einer anderen Stadt“

Seit Frühjahr 2017 ist Ebi als Lead Autonomous Driving bei MOIA.

Ebi Gömek hat in Kalifornien ihre Abschlussarbeit geschrieben – und verliebte sich dort in die Zukunft. Im Silicon Valley arbeitete die Ingenieurin zum ersten Mal an autonomen Fahrzeugen. Und wusste sofort, dass sie ihr Lebensthema gefunden hatte.

Seit Frühjahr 2017 ist Ebi als Lead Autonomous Driving bei MOIA. In diesem Video erklärt sie, warum das autonome Fahren unsere Städte verändern wird. Studien zufolge verringert schließlich bereits ein Anteil von 5 Prozent an autonomen Autos auf den Straßen die Anzahl der Staus signifikant.

Neben der Technik faszinieren Ebi auch die Grundsatzfragen, die die neue Technologie an uns stellt: Wie gehen wir damit um, wenn Computer bald Fahrzeuge sparsamer, effizienter und sicherer steuern als Menschen? Und wie wollen wir den neuen Raum nutzen, der durch neue Mobilitätslösungen frei wird?

Bei MOIA, erzählt Ebi, herrsche eine ganz eigene Mentalität. „Wir sagen nicht: Geht nicht!, wir sagen: Lasst es uns ändern!“ Dabei helfe sicherlich auch, dass das Team so vielfältig sei wie unsere Kunden und deren Ziele.