Gut, besser, 2019!

Der Jahreswechsel bringt es mit sich, dass man zurückblickt, aber auch nach vorne. Man ist stolz auf die Dinge, die man im vergangenen Jahr erreicht hat. Man rekapituliert auch nochmal, was nicht geklappt hat, und was man daraus lernen kann. Man erinnert sich an all die schönen Momente, in denen man gelacht, gefeiert, hart gearbeitet hat. Und während man gemeinsam an den Plänen für 2019 sitzt, freut man sich bereits auf das, was da alles kommt.

Unser 2019 wird groß: Es ist der Moment, auf den wir alle gemeinsam über die vergangenen Monate hingearbeitet haben. MOIA startet seinen vollelektrischen Ridesharing-Service in Hamburg.

  • Wir wollen 2018 nicht schließen, ohne noch einmal zurückzublicken, was in diesem Jahr Großartiges passiert ist. Wir haben das MOIA Team gebeten, für uns zusammenzufassen, worauf sie im vergangenen Jahr stolz waren, was ihnen besonders positiv in Erinnerung ist und welche Momente sie geliebt haben. Hier eine Auswahl:
  • „Endlich sind wir 2018 in unsere eigenen Büros in Berlin und Hamburg gezogen.“
  • „Dass wir sowohl in Hamburg wie in Berlin ein großartiges Team aufgebaut haben – von rund 90 auf über 170 Mitarbeiter.“
  • „Die Migration der App auf eine völlig neue, technische Basis und die vielen Verbesserungen im Front- und Backend, die wir implementiert haben.“
  • „Dass hier alle einen starken Glauben an unsere Mission haben, urbane Mobilität und Städte besser machen zu können.“
  • „Unsere Weihnachtsfeier und die spontane Karaoke Session.“
  • „Quinn’s erster Tag in unserem Office in Hamburg.“ 

  • „Als ich nachts Bereitschaft hatte und vom Pager geweckt wurde, weil wir zu viele Fahrtanfragen hatten. *Freude*“
  • „Wie wir miteinander umgehen und arbeiten“
  • „Der verwirrende Thread auf Slack, als ein Lenovo Notebook ankam und keiner wusste, von wem es kam oder wo es hinsollte.“
  • „Ich finde großartig, dass wir als Team immer wieder draußen bei den Fahrern und den Kunden sind, um zu sehen, was klappt und was noch nicht.“
  • „Der Stolz, wenn man Artikel über MOIA im Spiegel liest.“
  • „Als ich mit meiner Familie am Kröpke stand und den großen MOIA Banner gesehen habe.“
  • „Dass wir in Hannover bereits über 50,000 registrierte Kunden haben, ist echt unglaublich.“
  • „Dass wir sehen, dass unser Service immer intensiver genutzt wird – Woche für Woche.“
  • „Dass das Kundenfeedback durchwegs so positiv ist und unsere Fehlerraten schon jetzt sehr gering.“

 

Ihr seht, 2018 war für uns groß. Und jetzt geht’s erst richtig los. Wir können 2019 und unseren Start in Hamburg kaum erwarten.