In Hamburg sagt man MOIA

Wir sind endlich da. Jetzt, wo wir uns mit der Hansestadt und ihren Straßen angefreundet haben, können wir das alles mit euch teilen: MOIA startet morgen um 11:00 Uhr in Hamburg und wird zum festen Teil Hamburgs.

Damit ihr MOIA ab morgen nutzen könnt, müsst ihr nur folgendes tun:

  1. Ladet die MOIA App im App Store oder in Google Play herunter.
  2. Registriert euch in der MOIA App.
  3. Bucht eure erste Fahrt: Wählt euren Start- und Zielpunkt, erfahrt, was die Fahrt kostet und wann ihr voraussichtlich ankommen werdet. Bucht. Die Fahrt wird direkt über die App bezahlt.
  4. Die App zeigt euch euren MOIA Haltepunkt, an dem ihr abgeholt werdet. Geht dorthin, haltet Ausschau nach eurem MOIA und steigt ein.
  5. MOIA ist nicht nur gut für dich, sondern für alle. Denn ihr teilt eure Fahrt mit anderen, die in eine ähnliche Richtung wollen. Den Weg zu teilen, hilft der Stadt. Es bedeutet weniger Verkehr, Abgase und Lärm.

Zum Start nur 5 Euro pro Einzelfahrt

Übrigens: Bis zum 12. Mai zahlt ihr nie mehr als 5 € pro Einzelfahrt durch das gesamte Geschäftsgebiet in Hamburg. Jede weitere Person, die ihr mitnehmt, zahlt einen reduzierten Fahrpreis. Egal wie lange, egal wohin. Lasst euer Auto stehen und steigt ein.

Es ist Zeit, Danke zu sagen

In den vergangenen beiden Jahren haben wir kontinuierlich daran gearbeitet, MOIA mit der größten elektrischen Ridesharing-Flotte Europas in die Stadt an Elbe und Alster zu bringen. Unsere MOIAs sind seit Januar auf den Straßen Hamburgs zu sehen. Damit haben wir uns langsam aber sicher wie ein neues Puzzleteil in das Stadtbild eingefügt. Die elektrischen MOIAs in Mayagelb haben die Hamburger neugierig gemacht. Zwar war es noch nicht möglich in einem MOIA seine Fahrt zu teilen, doch auf Instagram, Facebook und Twitter wurden Bilder der gesichteten MOIAs schon begeistert geteilt.

In den vergangenen Monaten haben wir den Service getestet und weiter verbessert, um für euch ab Montag das bestmögliche Ridesharing Erlebnis zu schaffen. Bei diversen Co-Creation Events konntet ihr MOIA immer wieder auf dem Weg nach Hamburg begleiten und selber mitgestalten, wie MOIA in Hamburg aussehen wird.

Jetzt ist es Zeit, Danke zu sagen! Wir danken allen, die MOIA zu dem gemacht haben, was es jetzt ist: der Stadt Hannover, den Co-Creators, jedem Tester, jedem einzelnen Mitarbeiter und jeder einzelnen Mitarbeiterin von MOIA, der Stadt Hamburg, der Hochbahn und allen, die ihr Wissen, ihre Meinung und ihre Erfahrungen geteilt haben, um MOIA möglich zu machen. So haben wir schon während der Vorbereitungen auf den Launch in Hamburg eines unter Beweis gestellt: Wo viele teilen, kann Großes geschafft werden.