Mehr

Gemeinsam in die Zukunft

Um die Mobilität des 21. Jahrhunderts zu entwickeln, brauchen wir starke Partner, die denken wie wir. Hier stellen wir die Städte, Unternehmen und Forscherteams vor, mit denen wir die Zukunft gestalten werden.

Wir haben gerade erst begonnen, Mobilität neu zu denken. Und wir schaffen das nicht alleine. Um die Zukunft so zu gestalten, wie wir uns das vorstellen, muss sich MOIA mit Städten, Technologieunternehmen und Dienstleistern zusammenschließen. Wir wollen von unseren zukünftigen Partnern lernen und mit ihnen zusammen wachsen. Und vielleicht sind das ja …

Sie

Wir suchen nach Verantwortlichen in Stadtverwaltungen überall auf der Welt, die es sich zum Ziel gesetzt haben, den Einwohnern smartere Transportwege zu ermöglichen. Wir suchen nach Managern, die von einer günstigeren, saubereren Mobilität träumen und die dazu bereit sind, den Status quo infrage zu stellen.

Wir wollen mit Unternehmen im öffentlichen Nahverkehr kooperieren, um neue Verbindungen zwischen individueller Mobilität und öffentlichen Verkehrsmitteln herzustellen.

Wir wollen uns mit Mobilitäts- und Infrastrukturdienstleistern austauschen, mit Thinktanks und Forschungsinstituten – mit allen, die neu darüber nachdenken wollen, wie wir von A nach B gelangen. Ganz egal, ob Sie zu künstlicher Intelligenz forschen, Datenanalysen betreiben oder Ideen für neue Ride-Hailing-Angebote haben – es wäre toll, wenn Sie Lust hätten auf eine Zusammenarbeit mit …

Uns

MOIA hat die volle Leistungskraft der Volkswagen AG hinter sich und bietet Ihnen die umfassende Erfahrung eines der größten Fahrzeughersteller der Welt sowie das Know-how von 610.000 Angestellten. Wir sind groß und dennoch beweglich. Und wir wollen zusammenarbeiten, neue Dinge ausprobieren und dazulernen.

WARUM WIR GETT AUFREGEND FINDEN

New York, London, Moskau – Gett arbeitet weltweit in mehr als hundert Städten und vereint die Geschwindigkeit des digitalen Zeitalters mit der Zuverlässigkeit der guten alten Zeit. Gett-Technologie erlaubt es Einzelkunden ebenso wie Unternehmen, immer genau dann eine Transportmöglichkeit zu buchen, wenn sie gerade gebraucht wird. Gett-Fahrer bringen ihre Kunden auf die zuverlässigste, schnellste und sicherste Art durch die Stadt (ganz egal, ob sie ein Fahrzeug zum nächstmöglichen oder zu einem bestimmten, späteren Zeitpunkt buchen). Damit die Kosten für die Kunden transparent und planbar bleiben, hat Gett als erster Marktteilnehmer fixe Preise eingeführt. Dieses Angebot wird von privaten Fahrgästen ebenso geschätzt wie von den über 5000 Geschäftskunden. Und im Unterschied zu vielen Konkurrenten ist Gett in vielen Märkten profitabel.

WARUM MOIA UND GETT PERFEKT ZUSAMMEN­PASSEN

Genau wie Gett sind auch wir der festen Überzeugung, dass Mobility-on-Demand-Dienstleistungen in Zukunft eine immer bedeutsamere Rolle spielen werden. Deswegen haben wir im vergangenen Sommer 300 Millionen Dollar in das junge Unternehmen investiert. Weil es inzwischen so viele Möglichkeiten gibt, von A nach B zu gelangen, wollen wir unseren Kunden dabei helfen, die bestmögliche Art zu finden – mit nur wenigen Klicks und Wischbewegungen auf ihrem Smartphone.

WAS WIR GEMEINSAM VORHABEN

MOIA und Gett werden gemeinsam neue Märkte erobern – angefangen bereits 2017 mit einigen europäischen Städten. Die Volkswagen AG wird Ressourcen und neuartige Fahrzeugmodelle bereitstellen, um den Erfolg der Gett-Fahrer zu gewährleisten.

WARUM WIR ES GROSSARTIG FINDEN, TEIL VON VOLKSWAGEN ZU SEIN

Die Zahlen sagen alles: mehr als 120 Fabriken weltweit, gut 610.000 Angestellte und deren umfassende Kompetenz, über zehn Millionen produzierte Autos im Jahr. Die Volkswagen AG ist mit ihren zwölf Marken eines der größten Industrieunternehmen auf dem Planeten, mit einzigartiger internationaler Präsenz und dem breitesten Angebot aller Autohersteller. Damit ist das Unternehmen ein mächtiger Verbündeter, der uns dabei helfen wird, zu wachsen und die Zukunft der Mobilitätsdienstleistungen zu gestalten.

WARUM MOIA UND VOLKSWAGEN PERFEKT ZUEINANDER PASSEN

Im Tagesgeschäft wird MOIA sehr unabhängig agieren – und dabei beweglich bleiben. Aber wir werden auch eng mit Volkswagen zusammenarbeiten. Unser Mutter- und unsere Schwesterunternehmen bauen die besten Autos. MOIA selbst wird exzellente Mobilitätsdienstleistungen und Software beisteuern. Unser Hauptvorteil ist, dass wir die gesamte Wertschöpfungskette abdecken und die damit verbundenen Nutzererfahrungen kennen – vom Fahrzeugdesign über das Flottenmanagement bis hin zu Mobilitätsdienstleistungen, die Kunden per App ordern.

WAS WIR GEMEINSAM VORHABEN

MOIA ist Teil eines großen Konzerns und wird nur erfolgreich sein, wenn unser Mutter- und unsere Schwesterunternehmen uns unterstützen. Am Ende wird das für alle Beteiligten von Nutzen sein und dazu beitragen, dass wir auf Jahre hinaus großen Einfluss in der Branche haben werden. Für Mobilitätsdienstleistungen braucht man neue Arten von Fahrzeugen. Volkswagen wird uns nicht nur speziell für unsere Zwecke gefertigte Autos liefern – das Unternehmen kann die Produktion dank Hunderter Fabriken und eines weltweiten Händlernetzwerks auch immens schnell hochfahren.