Pressemitteilung MOIA nimmt in Hannover wieder Fahrt auf

Neustart des Ridepooling-Service am 21. August / Rund 100 Mitarbeiter kehren an ihre Arbeitsplätze zurück  / Koordinierter Hochlauf mit bewährtem Sicherheitskonzept

MOIA nimmt in Hannover wieder Fahrt auf

  • Neustart des Ridepooling-Service am 21. August
  • Rund 100 Mitarbeiter kehren an ihre Arbeitsplätze zurück
  • Koordinierter Hochlauf mit bewährtem Sicherheitskonzept

Berlin / Hannover, 15. Juli 2020Der Ridepooling-Dienst MOIA bietet ab dem 21. August wieder Fahrten in Hannover an. MOIA wird dann auch wieder im gesamten Stadtgebiet der Landeshauptstadt verfügbar sein. „Der Neustart in Hamburg war ein erstes, positives Signal mit einem vielversprechenden Start. Diese Erfahrungen nehmen wir jetzt mit nach Hannover. Angesichts der aktuellen Nachfragesituation durch die Corona-Pandemie fahren wir unseren Service zunächst Schritt für Schritt wieder hoch”, sagt MOIA-CEO Robert Henrich.
 
Mit der Aufnahme des Service ergänzt MOIA wieder stadtweit den öffentlichen Nahverkehr und bietet den Hannoveranern eine zusätzliche Alternative zum privaten Auto an. Bereits zum 1. August kehren die rund 100 Mitarbeiter an ihre Arbeitsplätze zurück. Sie werden im Vorfeld des Betriebsstarts umfassend auf dem Betriebshof in Online-Trainings für den Infektionsschutz geschult. Zum Neustart des Ridepooling-Service am 21. August wird MOIA zunächst max. 40 Fahrzeuge gleichzeitig einsetzen und die Flottengröße flexibel an der Entwicklung der Nachfrage ausrichten. Dabei gleicht MOIA auch die Servicezeiten an die erwartete Nachfragesituation an und wird den Betrieb von Montag bis Samstag zunächst ab 14 Uhr starten. Sonn- und feiertags ist der Ridepooling-Dienst zwischen 10 Uhr und 22 Uhr verfügbar. MOIA wird die Entwicklung genau verfolgen und das Angebot stetig anpassen.
 
Auf den Betrieb in Hannover wird MOIA das bewährte Hamburger Sicherheitskonzept übertragen. Für die Mitfahrt im MOIA gilt eine Maskenpflicht. Zudem wird der Fahrgastraum vom Fahrerbereich durch eine Folie abgetrennt sein. Ohnehin kurze Reinigungsintervalle ergänzen das Sicherheits- und Hygienekonzept.
 
MOIA hatte den regulären Betrieb in der Landeshauptstadt zum 1. April 2020 im Zuge der Corona-Pandemie vorübergehend eingestellt und Kurzarbeit für die Fahrer angemeldet. Sie kehren nun zunächst zu 50 Prozent aus der Kurzarbeit zurück. In Hamburg verstärkte der Ridepooling-Service im Rahmen der Corona-Maßnahmen der Stadt Hamburg zwischen dem 1. April und 24. Mai mit 100 Fahrzeugen den Nachtverkehr der Hansestadt. Am 25. Mai nahm MOIA in Hamburg den regulären Betrieb wieder auf.

Weitere Informationen zu MOIA sowie Fotos finden Sie unter https://www.moia.io/de/presse/.  

Über MOIA
MOIA ist ein Tochterunternehmen des Volkswagen Konzerns. Das Unternehmen entwickelt an den Standorten Berlin und Hamburg Mobilitätsdienstleistungen und arbeitet partnerschaftlich mit Städten und den vor Ort ansässigen öffentlichen Verkehrsträgern zusammen. Derzeit entwickelt und implementiert MOIA ein Ridepooling-System, um individuellen Autoverkehr zu vermeiden und die Straßeninfrastruktur effizienter zu nutzen. Städte werden von Stau, Lärm und Abgasen entlastet. MOIA bietet seinen Ridepooling-Service seit Sommer 2018 in Hannover an, mit Hamburg folgte am 15. April 2019 die erste Millionenstadt.

Kontakt

Christoph Ziegenmeyer Head of Communications for PR and Public Affairs
Jennifer Langfeldt PR Managerin