Pressemitteilung MOIA kehrt in Hamburg mit regulärem Service zurück

Am 1. Juni 2021 nimmt der Ridepooling-Dienst MOIA seinen regulären Betrieb am Standort Hamburg wieder auf.

MOIA kehrt in Hamburg mit regulärem Service zurück

  • Start des regulären Ridepooling-Services zum 1. Juni
  • Schrittweiser Hochlauf mit angepasstem Geschäftsgebiet
  • Zusätzliche Corona-Schutzmaßnahmen

Hamburg, 10. Mai 2021 – Der Ridepooling-Dienst MOIA nimmt am 1. Juni 2021 seinen regulären Betrieb am Standort Hamburg wieder auf. „Wir freuen uns, dass unser Ridepooling-Service auf Hamburgs Straßen zurückkehren wird. Angesichts des positiven Trends bei der Pandemiebekämpfung in Hamburg haben wir uns entschieden, den Betrieb Schritt für Schritt und mit Bedacht wieder hochzufahren. Uns ist es wichtig, eine nachhaltige Rückkehr des Services zu gewährleisten und den Hamburgern wieder eine Ergänzung zum ÖPNV sowie eine Alternative zum Auto bieten zu können”, sagt Jens-Michael May, CEO der MOIA Operations Germany GmbH.

Schrittweiser Hochlauf des Betriebs mit angepasstem Geschäftsgebiet

Aufgrund stets wechselnder Rahmenbedingungen im Zuge der Corona-Pandemie wird MOIA zum Neustart zunächst in einem angepassten Geschäftsgebiet von 200 Quadratkilometern unterwegs sein. Dabei wird MOIA mit einer Flotte von max. 190 Fahrzeugen starten und die Fahrzeugzahl flexibel an die tatsächliche Nachfrage anpassen. MOIA wird die Entwicklungen genau beobachten und regelmäßig prüfen, wie das Servicegebiet wieder schrittweise erweitert werden kann. Die üblichen Servicezeiten bleiben bestehen.

Schutz von Kunden und Mitarbeitern hat höchste Priorität

MOIA hat zudem seine bewährten Schutz- und Hygienemaßnahmen nochmals erweitert, um sowohl der Belegschaft als auch den Fahrgästen größtmöglichen Infektionsschutz zu bieten. Für die Mitfahrt im MOIA ist das Tragen einer FFP2-Maske Pflicht. Zum zusätzlichen Schutz von Fahrgästen und Fahrpersonal ist der Fahrerbereich durch eine Hygiene-Schutzscheibe vom Fahrgastraum abgetrennt. MOIA lässt zudem seine Fahrer regelmäßig auf Corona-Infektionen testen.

MOIA hatte zum 24. Dezember 2020 seinen Ridepooling-Service in Reaktion auf die Bund-Länder-Beschlüsse erneut pausiert. Die Pause wurde genutzt, um den neuen Betriebshof in Stellingen zu eröffnen. Er ersetzt den Betriebshof in Niendorf. Seit dem  07. April bis zum 16. Mai beteiligt MOIA sich mit einem Nachtangebot erneut an den Maßnahmen der Stadt Hamburg, die im Zuge der Ausgangsbeschränkungen den Nachtservice des öffentlichen Nahverkehrs vorübergehend eingestellt hat. MOIA bietet im Auftrag der Stadt Fahrten zwischen 0 und 6 Uhr im gesamten Stadtgebiet für Personen an, die trotz der nächtlichen Ausgangsbeschränkungen auf Mobilität angewiesen sind, und stellt so den Nachtverkehr in Hamburg sicher.

Weitere Informationen zu MOIA sowie Fotos finden Sie unter https://www.moia.io/de/presse/.

Über MOIA
MOIA ist ein Tochterunternehmen des Volkswagen Konzerns. Das Unternehmen entwickelt an den Standorten Berlin und Hamburg Mobilitätsdienstleistungen und arbeitet partnerschaftlich mit Städten und den vor Ort ansässigen öffentlichen Verkehrsträgern zusammen. Derzeit entwickelt und implementiert MOIA ein Ridepooling-System, um individuellen Autoverkehr zu vermeiden und die Straßeninfrastruktur effizienter zu nutzen. Städte werden von Stau, Lärm und Abgasen entlastet. MOIA bietet seinen Ridepooling-Service seit Sommer 2018 in Hannover an, mit Hamburg folgte am 15. April 2019 die erste Millionenstadt.

Kontakt

Christoph Ziegenmeyer Head of Communications for PR and Public Affairs
Jennifer Langfeldt PR Managerin